Firmenverzeichnis Mödling, Österreich
  Bakoos Media Network
         
Bakoos Weltweites Verzeichnis
STARTSEITE WERBUNG LOKALE UNTERNEHMEN KONTAKT MIKROBLOGGING
    LOKALE Werbung
    LANDESWEITE Werbung
    Register with PAYPAL
    Bezahlung von Werbung
    AGBs
    Privacy Policy
    Kontakt
    Videoclip hinzufügen
    Picture Details
LISTE ALLER STÄDTE
  A . .
  B . .
  D . .
  E . .
  F . .
  G . .
  H . .
  I . .
  J . .
  K . .
  L . .
  M . .
  N . .
  R . .
  S . .
  T . .
  V . .
  W . .
  Z . .

 
AGBs
UK2U Advertising Terms and Conditions

INTERNATIONAL MEDIA NETWORK - ALLGEMEINE GESCHÄFTS- UND NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Die folgenden Geschäfts- und Nutzungsbedingungen gelten für alle Dienste, Leistungen und Inhalte, die auf den Internetseiten von International Media Network (UK2U Limited) angeboten werden. Hiervon ausgenommen sind ausdrücklich sogenannte "Drittdienste", die nicht von International Media Network selbst, sondern von Dritten angeboten werden. Für solche Dienste gelten ausschließlich die allgemeinen Geschäftsbedingungen des Dritten.

1. Servicebeginn

1.1. Der Kunde erklärt sich automatisch und ausdrücklich mit den Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen einverstanden, sobald er International Media Network einen Werbeauftrag erteilt. Das Online-Formular wird allgemein als gültige Methode zur Auftragserteilung verstanden, außer wenn dies von den beteiligten Parteien in beidseitigem Einverständnis ausdrücklich anderweitig formuliert und schriftlich festgehalten wurde. Jede Eintragung von Firmendaten über die vorhandenden Online-Formulare gilt als Auftragserteilung und wird als solche behandelt unter Geltung der Bedingungen der hier aufgeführten Vertragsbestimmungen. Vor Benutzung der Website oder dem Ausfüllen eines Online-Formulars ist es ausdrücklich die Aufgabe des Kunden (bzw. Besuchers), sich mit den Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen vertraut zu machen.

1.2. Die Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen treten ab Datum der Auftragserteilung in Kraft und gelten ausnahmslos für die gesamte Werbelaufzeit (Mindestwerbeperiode: ein Jahr). Danach gelten sie jeweils erneut oder kontinuierlich gemäß Paragraph 9.

2. Lizenz

2.1 Der Kunde gibt International Media Network automatisch eine weltweite, nicht ausschließliche, aber kostenfreie Lizenz mit Erlaubnis zur Reproduktion und zum Display der Werbung des Kunden entsprechend dem Werbeauftrag und gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (einschließlich des vollständigen Inhalts, der Waren-/Markenzeichen, Logos und Markenkennzeichen, die die Werbung beinhaltet).

2.2 Der Kunde gibt International Media Network ausdrücklich das Recht, das durch den Kunden zur Verfügung gestellte Werbematerial auf dem gesamten Eigentum von International Media Network (oder einem Teil hiervon) zu veröffentlichen oder zu reproduzieren, sowie auf Material oder für eine Kampagne, die zur Promotion von International Media Network dienen.

3. Positionierung, Beauftragung und Weiterverkauf von Rechten

3.1 Sofern nicht anderweitig ausdrücklich bei der Auftragserteilung vereinbart, bleibt die Positionierung und Reihenfolge der Werbeanzeigen innerhalb des Eigentums und auf allen Internetseiten des International Media Network dem International Media Network überlassen. Es kann International Media Network keinesfalls untersagt werden, gleichzeitig ebenso Werbeanzeigen für Produkte/Services anderer Unternehmen zu zeigen, die mit den Produkten/Services oder dem Unternehmen des Kunden in Konkurrenz stehen.

3.2 International Media Network gewährleistet weder ein genaues Aufnahmedatum von Werbeanzeigen auf seine Internetseiten noch die Entfernung von Anzeigen zum genauen Ablaufdatum der Werbeperiode und kann dafür nicht in Rechenschaft gezogen werden. International Media Network wird sich jedoch stets darum bemühen, die Wünsche des Kunden zu erfüllen und die vereinbarten Daten einzuhalten.

3.3 Die Parteien dürfen die hier festgehaltenen Rechte nicht an Dritte weiterverkaufen, übertragen oder Dritten zuerteilen, außer an Tochter- oder Holdinggesellschaften (gemäß Paragraph 736 des Companies Act 1985), vorausgesetzt dass die betreffenden Tochter- oder Holdinggesellschaften nicht in Konkurrenz mit der anderen Partei stehen. Jeder Versuch, diese Rechte weiterzuverkaufen, zu übertragen oder Dritten zuzuerteilen berechtigt die andere Partei, diesen Vertrag unverzüglich und ohne Haftung zu lösen.

4. Zahlung

4.1 Der Kunde muss (wie in der Auftragserteilung festgelegt) die Werbegebühr direkt nach der unter Benutzung des dafür vorgesehenen Eintragungsformulars durchgeführten Registration entrichten. Scheitern, beziehungsweise Nicht-Vollzug des Zahlungsvorgangs oder Nicht-Vollendung des Registrationsvorgangs bedeutet in keinster Weise ein Nicht-Fälligwerden der Werbegebühr. Im Zweifelsfall ist der Kunde dazu verpflichtet, sich mit International Media Network in Verbindung zu setzen. Für den Fall, dass die Werbegebühr nicht online zum Zeitpunkt der Registration entrichtet wurde, behält sich International Media Network das Recht vor, dem Kunden die Werbegebühr in Rechnung zu stellen und diese zusammen mit einer Zahlungsaufforderung zukommen zu lassen (gemäß den Verbraucherregelungen Großbritanniens). Der Kunde ist dazu verpflichtet, den in Rechnung gestellten Betrag (in Euro) unverzüglich bei Erhalt der Rechnung an International Media Network zu entrichten. Zahlung ist zu leisten für alle Werbeaufträge, die International Media Network direkt erteilt werden.

4.2 Der Kunde muss die bei dem Werbeauftrag anfallenden Gebühren zu den festgelegten Sätzen, einschließlich Mehrwertsteuer, zahlen (und einschließlich aller anderen anfallenden Steuern ähnlicher Art - falls gesetzesmäßig vorhanden). International Media Network behält sich das Recht vor, für Beträge, die nach Fälligkeitsdatum gezahlt werden, Zinsen zu einem Zinssatz von monatlich 1% (oder mindestens zum gesetzlich zulässigen Höchstsatz, wenn dieser unter 1% liegt) zu berechnen - und zwar vom Fälligkeitsdatum bis zu dem Datum, an dem die Zahlung erhalten wird - ob vor oder nach Rechtsprechung. Bei Zahlungsverzug ist der Kunde dazu verpflichtet, alle im Zusammenhang mit der Einnahme der Werbegebühren dem International Media Network verursachten Kosten (einschließlich Rechtskosten) zu übernehmen..

4.3 Der Kunde gibt die Gewährleistung, dass er den Vertrag mit International Media Network als bevollmächtigter Repräsentant der jeweiligen Firma eingeht, selbst wenn er als Werbeagent(ur) oder in anderer repräsentativer Funktion agiert..

5. Haftung

5.1 Für den Fall dass International Media Network eine Werbeanzeige überhaupt nicht oder nicht der Auftragserteilung gemäß veröffentlicht (oder im Fall eines anderen Versagens technischer oder sonstiger Art), ist die Haftung von International Media Network beschränkt auf die folgenden Optionen (die im Ermessen und in der Entscheidung von International Media Network liegen):

(a) Veröffentlichung der Werbeanzeige (oder einer alternativen Anzeige als Ersatz und anstelle der ursprünglichen Anzeige, sofern vom Kunden zur Verfügung gestellt) zu denselben Konditionen und für denselben Zeitraum des ursprünglichen Werbeauftrags oder zu mit dem Kunden neu vereinbarten Konditionen; oder

(b) Rückerstattung des Anteils der für diejenigen Werbeanzeigen entrichteten Gebühren, die von International Media Network nicht veröffentlicht wurden und, für den Fall, dass diese Gebühren vom Kunden nicht entrichtet wurden, gilt, dass diese Gebühren demzufolge nicht anfallen und nicht zu zahlen sind..

5.2 Unter keinerlei Umständen übernimmt International Media Network vertraglich die Verantwortung wegen Fahrlässigkeit im Zusammenhang mit:

(a) Verlust an Gewinn, Geschäft, Verträgen, Einkommen, Goodwill, Produktion und vorauskalkulierten Ersparnissen;

(b) einem indirekten, direkt daraus erfolgenden, besonderen oder wirtschaftlichen Verlust jeglicher Art, der sich entweder aus der nicht rechtzeitigen Veröffentlichung oder dem Ausbleiben der Veröffentlichung von Werbung entsprechend der Auftragserteilung ergibt.

5.3 Wo der Kunde Werbung an International Media Network über einen Server einer Drittpartei liefert:

(i) International Media Network kann in einem solchen Fall nicht zur Verantwortung gezogen werden, und der Kunde kann lediglich die Drittpartei (und nicht International Media Network) für das Scheitern der Veröffentlichung von Werbung (entsprechend der Auftragserteilung) verantwortlich machen. Dasselbe gilt für jegliche Art Verlust, den der Kunde möglicherweise erleidet, wo der Verlust im Zusammenhang mit oder infolge des Handelns oder Nichthandelns der Drittpartei entstanden ist; und

(ii) International Media Network behält sich vor, nach eigenem Ermessen das Recht der Drittpartei, die Werbung des Kunden über den 'Drittserver' an International Media Network zu liefern, zu beenden. In einem solchen Fall behält sich International Media Network das Recht vor, die Werbung des Kunden selbst zu liefern.

5.4 International Media Network übernimmt - ohne Einschränkung des Vorangegangenen - keinerlei Verantwortung für das Scheitern oder den Verzug bei der Bearbeitung/Veröffentlichung von Werbung in Folge von Regierungsmaßnahmen, Feuer, Überschwemmung, Aufstand, Erdbeben, Stromausfall, Aufruhr, Explosion, Streik (legal oder illegal), Personal- oder Materialmangel, Transportstörungen bzw. -ausfall jeder Art, Arbeitsverlangsamung oder aus allen anderen Gründen, die außerhalb der Kontrolle des International Media Network liegen.

5.5 Alle hier unter Paragraph 4 aufgeführten Bestimmungen gelten einzeln und voneinander unabhängig, und für den Fall, dass irgendeine der unter Paragraph 4 aufgeführten Bestimmungen (oder ein anderer der hier aufgeführten Paragraphen) durch ein Gericht oder anderes Rechtsorgan für ungültig oder nicht vollziehbar erklärt werden sollte, bleiben alle anderen Bestimmungen unter Paragraph 5 (und alle anderen hier aufgeführten Paragraphen) von dieser Ungültigkeit und Nicht-Vollziehbarkeit unberührt und sind weiterhin gültig und bleiben in Kraft.

6. Gewährleistungen

6.1 Der Kunde gewährleistet gegenüber International Media Network folgendes:

6.1.1 Der Kunde hat das Recht, den Gesamtinhalt seiner Werbung zu veröffentlichen und kann International Media Network diese Rechte zuerweisen. Der Kunde gewährleistet, dass eine solche Veröffentlichung: (a) ausnahmslos nicht gegen die Rechte Dritter, gegen Urheber- und Leistungsschutzrechte oder Datenschutzgesetze verstößt; und (b) nicht gegen irgendwelche geltenden Gesetze und Regelungen verstößt.

6.1.2 Die Werbung darf keine diffamierenden, obszönen, unwahren oder irreführenden Inhalte besitzen.

6.1.3 Der Kunde gewährleistet, ausnahmslos die durch das "Committee of Advertising Practice" (UK) verfassten Regelungen und die im 'deutschen Werberecht' und 'deutschen Wettbewerbsrecht' festgelegten Bestimmungen (einschließlich Werbebeschränkungen) sowie die in dieser Industrie allgemein üblichen Praktiken einzuhalten.

6.1.4 Sofern der Kunde nicht eine "authorisierte Person" im Rahmen des "Financial Services and Markets Act 2000 ("the Act")" ist, verpflichtet er sich, dass die durch die Auftragserteilung eingereichte Werbung:

(a) im Sinne dieses "Acts" keine Einladung und keinen Anreiz zur Geldanlage/Investition darstellt;

(b) durch eine im Sinne dieses "Acts" "authorisierte Person" genehmigt oder anderweitig unter diesem "Act" erlaubt wurde, und dass der Kunde International Media Network darüber ausdrücklich informiert hat.

6.1.5 Der Kunde verpflichtet sich dazu, persönliche Daten (Verbraucher-/Benutzerdaten) nicht ohne ausdrückliche Zustimmung des Verbrauchers über Werbung, die auf den Internetseiten des International Media Network veröffentlicht wird, zu sammeln oder zu verwenden. Der Kunde darf solche Daten, die er legal über seine auf den Internetseiten von International Media Network erscheinende Werbung gesammelt hat, weder kombinieren noch vergleichen.

6.2 Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, International Media Network für alle Kosten, allen Schadensersatz und alle Verluste jeglicher Art zu entschädigen (einschließlich anfallender Gerichts-/Anwaltskosten), die International Media Network durch tatsächliche oder angedrohte Forderungen jeglicher Art im Zusammenhang mit dem Werbeangebot (und/oder im Zusammenhang mit den Informationen diesbezüglich) auf der Website des Kunden entstehen, zu dem der Besucher von der auf den Internetseiten des International Media Network veröffentlichten Werbeanzeige durchklicken kann (einschließlich und ohne Einschränkung Forderungen wegen Verstößen gegen Waren-/Markenzeichen oder Urheberrechte, wegen Verleumdung, Diffamierung, Datenschutzverletzung, Verletzung der Vertraulichkeit, Verletzung gesetzlicher Vorschriften und Verpflichtungen, auf Grund von unwahrer oder irreführender Werbung oder wegen der Verletzung von für den Werbesektor geltender Regelungen und der für diesen Sektor üblichen Verkaufspraktiken).

7. Werbematerial

Der Kunde stellt International Media Network das für die Werbung notwendige Werbematerial (Texte, Banner, Logos, usw.) zur Verfügung - im Einklang mit der Werbeauftragserteilung und den in diesen allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen aufgeführten Anforderungen, einschließlich (und ohne Einschränkung) der Übermittlungsmethode solchen Materials, der Berücksichtigung des für die Veröffentlichung von Werbung benötigten Zeitraums und der möglicherweise von Zeit zu Zeit notwendigen technischen Angaben.

8. Ablehnung von Werbung

Alle Werbeinhalte sind der Zustimmung von International Media Network unterworfen. Dies bedeutet allerdings nicht, dass International Media Network alle Werbeinhalte vor Veröffentlichung prüft. Die Veröffentlichung von Werbung auf unseren Internetseiten bedeutet weder die Übereinstimmung dieser Werbung mit den allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen noch die Außerkraftsetzung der Rechte des International Media Network unter diesen allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen. International Media Network behält sich das Recht vor, jederzeit und nach eigenem Ermessen:

(a) eine Werbung, einen Werbeauftrag, einen Website-Link, die Reservierung eines Werbespots oder die bestimmte Positionierung einer Werbeanzeige abzulehnen oder zu kündigen; und/oder

(b) eine Werbeanzeige von den Internetseiten des International Media Network zu entfernen.

9. Kündigung und Verlängerung

9.1 Beide Parteien (der Kunde und International Media Network) können diese allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen zusammen mit der Auftragserteilung durch schriftlichen Bescheid an die andere Partei unverzüglich kündigen, sollte der andere:

(a) gegen diese allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (und/oder die Auftragserteilung) verstoßen haben, was - falls dieser Verstoß korrigierbar sein sollte - nicht innerhalb von 30 Tagen ab Bescheidgabe über den Verstoß der unschuldigen Partei an die andere Partei nicht korrigiert wurde;

(b) nicht in der Lage sein, diesen allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (und der Auftragserteilung) gemäß seine Schulden beim anderen zu begleichen, gezwungenermaßen oder freiwillig in Liquidation geht oder Konkurs anmeldet oder aus irgendwelchen Gründen seine Business-Aktivitäten ganz und gar einstellt, was nach Auffassung der kündigenden Partei bedeutet, dass der andere zur Zahlung seiner Schulden nicht fähig ist.

9.2 Der Werbevertrag endet automatisch und gleichzeitig mit dem Ende der vereinbarten Werbelaufzeit des Werbeauftrags. Der Kunde hat die Möglichkeit, schriftlich eine Verlängerung bzw. Erneuerung des Werbeauftrags zu beantragen. Sofern nicht ausdrücklich anderweitig im Werbeauftrag festgehalten, liegt die Verlängerung bzw. Erneuerung eines jeden Werbeauftrags und die Annahme zusätzlicher Werbeaufträge ausschließlich im Ermessen von International Media Network. Die Änderung (Erhöhung) der Gebühren für eine solche Verlängerung der Werbelaufzeit liegt ausdrücklich im Ermessen von International Media Network.

10. Folgen der Kündigung

Die Kündigung dieser allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (und/oder des Werbeauftrag) aus welchem Grund auch immer, hat keinerlei Auswirkung auf die den Parteien durch diese Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (und/oder den Werbeauftrag) bis zum Zeitpunkt (Datum) der Kündigung erwachsenen Rechte, besonders und ohne Beschränkung in Bezug auf das Recht, Schadensersatz vom Anderen zu fordern, und alle Bestimmungen, die ausdrücklich über diese Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (und/oder den Werbeauftrag) hinaus gelten, sind weiterhin gültig und bleiben in Kraft.

11. Vertraulichkeit und Datenschutz

Die Bestimmungen des Werbeauftrags und sämtliche Mitteilungen zwischen dem Kunden oder jeder Person/Organisation, die in Vertetung des Kunden agiert, und International Media Network sind streng vertraulich und dürfen nicht an Drittparteien weitergegeben werden, mit Ausnahme an die folgenden:

(a) von dem Kunden an seine berechtigten Steuer-/Finanz- oder Rechtsberater;

(b) von International Media Network an seine berechtigten Steuer-/Finanz- oder Rechtsberater;

(c) wie anderweitig von beiden Parteien vereinbart und schriftlich festgehalten oder wie anderweitig gesetzlich bestimmt.

12. Verschiedenes

12.1 International Media Network ist nur an solche Bedingungen gebunden, die im Werbeauftrag und in diesen allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen festgesetzt sind, außer wenn einem Kunden von einem bevollmächtigten Repräsentanten des International Media Network ausdrücklich und schriftlich Sonderkonditionen zugebilligt wurden. Im Falle von Widersprüchlichkeiten zwischen dem Werbeauftrag und diesen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen gehen die Geschäfts- und Nutzungsbedingungen vor.

12.2 Für diese allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen sowie den Werbeauftrag gelten die Gesetze von England und Wales, und alle Parteien sind im Einklang mit diesen Gesetzen der englischen Rechtsprechung unterworfen. Sollten einzelne der in diesen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen aufgeführten Bestimmungen von einem Rechtsorgan für unvollziehbar oder ungültig erklärt werden, so bleibt die Gültigkeit der übrigen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen hiervon unberührt.

12.3 Diese allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen stellen zusammen mit dem Werbeauftrag die vollständige Einverständniserklärung zwischen den Parteien (dem Kunden und International Media Network) dar. Sie setzen alle vorausgegangenen Abmachungen, Verpflichtungen, Vereinbarungen und Darstellungen zwischen den Parteien - ob schriftlich oder mündlich - außer Kraft.

12.4 Die Paragraphen 5, 6, 11 und 12 gelten über den Ablauf oder die Kündigung der allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen hinaus. Das Unterlassen der Ausübung und Geltendmachung der Rechte und Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen durch International Media Network bedeutet keinesfalls eine Außerkraftsetzung der betreffenden Rechte und Bestimmungen.

12.5 Ungeachtet anderer Anmerkungen und Bestimmungen in diesen allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen kann eine Person/Organisation, die nicht Partei zu diesen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen ist, keinerlei Rechte als Drittpartei einklagen.

13. Definitionen

Mit "Unternehmen" ist gemeint International Media Network, vertreten durch UK2U Limited, registriert in England unter der Nummer 4459604 und mit der Anschrift: Thames Gateway Technology Centre, University Way, London E16 2RD, United Kingdom.

Mit "Admin Office" ist gemeint die Marketingabteilung, Buchhaltung, Verwaltung, das Personal oder ein externer Repräsentant, dem diese Rolle zuerteilt wurde. Der Sitz des Unternehmens, von wo aus alle Services geleistet werden und die Anschrift für alle Korrespondenz ist wie folgt: UK2U Limited, Thames Gateway Technology Centre, University Way, London E16 2RD, United Kingdom.

Mit "Kunde" ist gemeint eine Personengesellschaft/Kapitalgesellschaft, Gesellschaft mit beschränkter Haftung, ein Existenzgründer, Einzelunternehmen, Selbstständiger oder diejenige Partei, deren Name als solcher im Werbeauftrag angegeben ist.

Mit "Anfangsdatum" ist gemeint das Datum, das im Werbauftrag vereinbart ist und an dem der Werbeservice im/in den Internetmagazin/en des International Media Network beginnt. Wenn die Auftragserteilung direkt über das Internet durch Ausfüllen eines Online-Formulars erfolgt, dann gilt automatisch das Registrierungsdatum im Auftragsformular als Anfangsdatum.

Mit "Werbelaufzeit", "Werbeperiode" oder "Werbedauer" ist gemeint ein Zeitraum von jeweils zwölf (12) Monaten (gezählt ab dem Anfangsdatum), die gemäß dieser Vertragsbestimmungen am Ende dieses 12-Monate Zeitraums endet.

Mit "Werbeauftrag" ist gemeint das Ausfüllen eines Online-Formulars zur Registrierung für einen Werbeservice, Marketingservice, PR Service oder eine Software. Dieser kann International Media Network durch das Online-Formular oder schriftlich (auch per Email) erteilt werden.

 

 

 

 

   
 
 
BAKOOS NETWORK PRIVACY POLICY
 
STADTINFORMATION:
 
   Einwohner:  20,710
   Zeitzone:  UTC+2:00hrs
   Breitengrad:  48.08°
   Längengrad:  16.28°
   Zur Wettervorhersage >>
   Stadtplan >> hier klicken
 
SPONSORED LINKS

 
ANDERE LÄNDER
Some Countries in Africa (Flag of Kenya)    Argentina    Some Countries in Asia (Flag of Singapore)
Austria    Australia    Bangladesh
Belarus    Belgium    Bolivia
Brazil    Bulgaria    Canada
Countries in Central America (Flag of the Bahamas)    Chile    China
Colombia    Croatia    Czech Republic
Denmark    Ecuador    Egypt
Some Countries in Europe (Flag of the EU)    Finland    France
Germany    Greece    Hungary
India    Indonesia    Iran
Iraq    Ireland    Israel
Italy    Japan    Korea (Flag of South Korea)
Malaysia    Mexico    Some Countries in the Middle East (Flag of UAE)
Netherlands    New Zealand    Nigeria
Norway    Some Countries in Oceania (Flag of Samoa)    Pakistan
Paraguay    Peru    Philippines
Poland    Portugal    Romania
Russia    Saudi Arabia    Serbia
South Africa    Spain    Sweden
Switzerland    Taiwan    Thailand
Turkey    Ukraine    Uruguay
UK Directory    United States of America    Venezuala
NOTIZBRETT

 
©Copyright 2012 - 2020 Bakoos Media Network™.